#unserBerlHG

Die Berliner Regierungskoalition hat in ihrem Koalitionsvertrag angekündigt, das Berliner Hochschulgesetz zu novellieren. In mehreren Anhörungen im Berliner Abgeordnetenhaus hat sie Anregungen der Hochschulleitungen sowie von uns eingeholt: uns, den Studierenden-, Mittelbau- und Personalvertretungen, Gewerkschaften und Frauenvertretungen. Wir haben uns ebenfalls beraten und einen Grundkonsens erarbeitet, der die Anforderungen an das BerlHG formuliert, hinter denen wir uns alle versammeln können.

Wir, das ist das Netzwerk Demokratische Hochschule, bestehend aus: DGB-Jugend Berlin-Brandenburg, ver.di Berlin-Brandenburg, GEW Berlin, LandesAstenKonferenz Berlin, Netzwerk n e.V., Studentische Initiative Nachhaltigkeitsbüro (HU Berlin).

Das Netzwerk bleibt am Thema dran. Die Novellierung des BerlHG darf nicht von der aktuellen politischen Agenda bzw. in den Hintergrund rücken!


Aktuelles und von uns eingebrachte Dokumente:
Unsere Positionen als ver.di sind in die Stellungnahme des DGB mit eingeflossen (Anhörung zum Gesetzesentwurf „Gesetz zur Stärkung der Berliner Wissenschaft“, März 2021). Anbei findet ihr die Stellungnahme als Synopse und den Vortext des DGB Berlin-Brandenburg. Dateien: DGB Vortext und DGB Synopse

Im parlamentarischen Entwurf vom Juni 2021 gab es dann einige Änderungen, zu denen es eine weitere Stellungnahme des DGB gibt unter Berücksichtigung unserer Positionen als ver.di: DGB-Stellungnahme parlamentarischer Entwurf. Wir geben Euch gerne auch hier die Ergänzungen der Abt.Wissenschaft der GEW zur Kenntnis.

In der Anhörung vor dem Wissenschaftsausschuss (68. Sitzung des Ausschusses für Wissenschaft und Forschung am 14.06.2021) hat Sonja Staack (ver.di Bundesfachgruppenleitung Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Bibliotheken, Archive) die Gewerkschaften ver.di und GEW vertreten, hier das Video der Anhörung (https://www.youtube.com/watch?v=wS4bmvyxllk&t=7475s) und das Wortprotokoll.

Kontakt

  • Jana Seppelt

    Ge­werk­schafts­se­kre­tä­rin für Hoch­schu­len und Ar­chi­ve, Bi­blio­the­ken, Do­ku­men­ta­ti­ons­ein­rich­tun­gen in Ber­lin und al­le Ein­rich­tun­gen der Bil­dung, Wis­sen­schaft und For­schung in Cott­bus.

    (030) 88 66 - 53 00

  • Antje Thomaß

    Ge­werk­schafts­se­kre­tä­rin für For­schungs­ein­rich­tun­gen, Hoch­schu­len, stu­die­ren­den­WERK in Ber­lin und al­le Ein­rich­tun­gen der Bil­dung, Wis­sen­schaft und For­schung in Ucker­mark-Bar­nim, Frank­fur­t/O­der und Pots­dam/Nord­west­bran­den­burg

    (030) 88 66 - 53 02

ver.di Kampagnen