Branchen und Gruppen

Outsourcing am Grimm Zentrum beendet!

Humboldt Universität zu Berlin

Outsourcing am Grimm Zentrum beendet!

Ende August hat der Hochschulpersonalrat der Humboldt-Universität informiert: „Der Personalrat freut sich, ihnen mitteilen zu können, dass das Ressort des Vizepräsidenten für Haushalt, Personal und Technik gemeinsam mit der Universitätsbibliothek im Rahmen der Wirtschaftlichkeitsprüfung zu dem Ergebnis gekommen ist, das Rückstellen von Medien in der Universitätsbibliothek nicht weiter durch einen Fremdanbieter durchführen zu lassen. Der Personalrat hat sich mit dem Vizepräsidenten in diesem Zusammenhang auf Grundsätze zur Ausschreibung der dafür notwendigen Stellen mit weniger als 50 % Beschäftigungsumfang geeinigt.“ Das bedeutet ganz einfach, dass studentische Beschäftigte im TV-L beschäftigt werden können, auch mit 30% Stellenumfang.

 

Damit ist das Outsourcing am Grimm-Zentrum nach einer langen Auseinandersetzung beendet. Wir beglückwünschen die Personalräte der Humboldt-Universität und alle gegen das Outsourcing Aktiven zu diesem Erfolg. ver.di hat von Beginn an Aktivitäten gegen das Outsourcing unterstützt und befördert. Wir bedanken uns an dieser Stelle auch bei dem wissenschaftspolitischen Sprecher der Linkspartei, Tobias Schulze, der in dem Konflikt in den Anhörungen im Wissenschaftsausschuss ebenfalls die Bemühungen gegen das Outsourcing unterstützt hat. (siehe auch https://biwifo-bb.verdi.de/betriebe-und-gruppen/++co++a3ee91b0-a16c-11e9-a270-001a4a160100 )