Studentenwerk

Protest beim SPD-KiTa-Empfang

Potsdam

Protest beim SPD-KiTa-Empfang

ver.di protestierte für die Aufwertung der Sozial- und Erziehungsdienste sowie eine bessere Finanzierung der Kommunalen Aufgaben. ver.di ver.di protestierte für die Aufwertung der Sozial- und Erziehungsdienste sowie eine bessere Finanzierung der kommunalen Aufgaben.

Eine kleine Gruppe von ver.di-Aktiven demonstrierte am 14. September 2015 für eine Aufwertung der Tätigkeiten im Sozial- und Erziehungsdienst. Anlass war der KiTa-Empfang der SPD-Landtagsfraktion zur Würdigung der pädagogischen Fachkräfte und KiTa-Leitungen sowie der Vorstellung des verbesserten Personalschlüssels. Mit einem „stillen Protest“ vor dem Landtag haben die Aktiven für die ver.di-Forderungen und die Ausfinanzierung der Kommunen Stellung bezogen. 

Die SPD-Fraktion ludt die TeilnemerInnen des Protests im Anschluss zum KiTa-Empfang ein. Der Empfang drehte sich v.a. um die Erhöhung des Personalschlüssels und eine „Danksagung“ an das Personal. Zu den Gehaltsforderungen äußerte sich die SPD-Fraktion nicht, Nachfragen waren im Rahmen des großen Podiums nicht zugelassen. 

Die Aktiven forderten eine ausreichende Finanzierung von kommunalen Aufgaben. ver.di Die Aktiven forderten eine ausreichende Finanzierung von kommunalen Aufgaben.
Denn Qualitätssicherung ist ohne Aufwertung nicht zu haben. ver.di Denn Qualitätssicherung ist ohne Aufwertung nicht zu haben.
Auch eine angemessene Bezahlung der Fachkräfte ist notwendig. ver.di Auch eine angemessene Bezahlung der Fachkräfte ist notwendig.