Aus- und Weiterbildung

Gute Arbeit an der VHS Berlin

VHS Berlin

Gute Arbeit an der VHS Berlin

  • Ein Schritt vor: Deutliche Honorarerhöhung für alle VHS-Dozent*innen!
  • Ein Schritt zurück: VHS-Tarifvertrag wird dem Land Berlin untersagt.
  • Ein Schritt weiter: Wir kämpfen für soziale Absicherung an der VHS!

Die gute Nachricht zuerst: Alle VHS-Dozent*innen der Honorargruppe 1.2. (akademische Qualifikation) erhalten bis August 2019 35 Euro pro Unterrichtseinheit – wie jetzt schon in Integrationskursen. Das betrifft alle Deutsch- und Fremdsprachenkurse und auch andere Bereiche – unabhängig davon, ob jemand arbeitnehmerähnlich ist oder nicht. Eine gute Nachricht auch für die anderen Honorargruppen: Alle Eingangshonorare (HonGr 1.1 bis 3.2) werden in Relation zur HonGr 1.2. erhöht! Auch das haben wir erreicht.

Für die arbeitnehmerähnlichen Lehrkräfte an den Berliner Musikschulen und Volkshochschulen haben wir in diesem Jahr den Senat zu Tarifverhandlungen aufgefordert – nachdem die drei Regierungsparteien unserem politischen Druck im Rahmen der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin nachgegeben und Tarifverhandlungen zugesagt hatten. Aber Tarifverhandlungen wurden dem Land Berlin – und damit uns – verwehrt.

Hier kannst du / können Sie weiterlesen (PDF).