Branchen und Gruppen

Generalangriff auf die Zusatzversorgung

Juni 2014

Generalangriff auf die Zusatzversorgung

Der Tarifkonflikt zur Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst erreicht derzeit eine neue Eskalationsstufe, wie aus den beigefügten Flugblättern ersichtlich wird. 


Wir müssen uns auf eine große Auseinandersetzung gefasst machen. Denn seit Februar 2014 führen wir auf Bitten der Arbeitgeberseite Tarifverhandlungen über die betriebliche Altersversorgung im öffentlichen Dienst, die Zusatzversorgung nach den Altersversorgungstarifverträgen ATV und ATV-K. Die Arbeitgeber von Bund, Ländern und Gemeinden begründeten ihren Verhandlungswunsch mit den derzeitig niedrigen Zinserträgen und forderten massive Leistungsverschlechterungen!


Wir hielten dagegen und forderten eine sichere Ausschüttungsregel für Bonuspunkte und die Dynamisierung der Startgutschriften. Einfach ausgedrückt: Die Arbeitgeber fordern massive Verschlechterungen! Das ist mit ver.di nicht zu machen!